Fit & gesund & schlank 

Ihr kompetenter Berater in Zürich 

Dauerhaft, gesund abnehmen ohne JoJo Effekt

Häufig gestellte Fragen metabolic balance® Deutschland


Nach der Nationalen Verzehrstudie 2008 sind die Hälfte aller Frauen und Zweidrittel aller Männer in Deutschland übergewichtig. Viele sind sich der damit verbundenen Gesundheitsgefahren (Bluthochdruck, Diabetes Typ 2, Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall, u.a.) durchaus bewusst, aber sie wissen einfach nicht, wie sie ihr Gewicht dauerhaft ohne Jojo-Effekt reduzieren können.
Aber jetzt gibt es Hilfe….
Denn metabolic balance®, das ganzheitliche Stoffwechselprogramm, hat den entscheidenden Schlüssel für eine sanfte, effektive und dauerhafte Gewichtsabnahme und Gesundheitsverbesserung entdeckt, und damit schon über einhundertfünfzigtausend Menschen geholfen, auf diese innovative Art schlank und gesund zu werden.
Wie läuft das metabolic balance® Programm ab?
Der von Ihnen ausgewählte metabolic balance® Betreuer begleitet Sie durch 4 Phasen, die aufeinander aufbauen. Im Erstgespräch werden durch den metabolic balance® Betreuer wichtige Anamnesedaten erhoben und Ihr Blut wird Ihnen in einem Fachlabor abgenommen. Nach Auswertung des Blutes im Labor fließen alle Ergebnisse und Daten zusammen. Im Institut wird per Computerprogramm Ihr individueller Ernährungsplan erstellt. Ihr metabolic balance® Betreuer händigt Ihnen diesen aus und erläutert Ihnen ausführlich den Ablauf.
Wie lange dauert das Programm?
Sie beginnen mit der Phase 1, die zwei Tage dauert und der Vorbereitung dient. Die danach folgende Phase 2 – die so genannte strenge Umstellung – ist im Plan genau beschrieben, und Sie werden zusätzlich durch Ihren metabolic balance® Betreuer begleitet. Sie dauert mindestens 14 Tage, in der Regel jedoch so lange, bis Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben. In der folgenden Phase 3 bauen Sie weitere Nahrungsmittel in Ihre Ernährung ein. Auch hier begleitet Sie wieder Ihr metabolic balance® Betreuer. Das Programm endet mit der Phase 4 – der Erhaltungsphase, die Sie leicht ein Leben lang durchführen können. Jetzt sichern Sie Ihren erzielten Erfolg, in dem Sie weiter einige Ihnen nun wohl vertraute Regeln bei der Ernährung beibehalten.
Kann ich an dem metabolic balance® Programm auch ohne Betreuung teilnehmen?
Nein, wir lehnen das alleinige Verschicken des Ernährungsplanes ab, weil die kompetente Begleitung das Gütekriterium Ihres Erfolges ist. Nutzen Sie den Kontakt zu Ihrem metabolic balance® Betreuer – er unterstützt Sie auch „moralisch“ und hilft Ihnen über „Durststrecken“ hinweg.
Ich bin den ganzen Tag unterwegs – kann ich trotzdem teilnehmen?
Ihr Mahlzeitenplan ist so vielseitig, dass Sie gut vorher planen und sich jeden Tag individuell organisieren können. Seien Sie kreativ – Ihr metabolic balance® Betreuer unterstützt Sie dabei. Einen sehr guten Überblick über unser Stoffwechselprogramm kann man sich im Buch von Dr. med. Wolf Funfack „metabolic balance® Die Diät" – erschienen im Südwest-Verlag – verschaffen. Die Bücher "Das Aktivprogramm" und "Das Kochbuch" ergänzen das Buch in den Bereichen Sport und Kochen.
Warum sind die 5 Stunden Essenspause so wichtig?
Ihr Körper braucht zur Verdauung der Mahlzeiten eine angemessene Zeit und Ruhe. Jede Zwischenmahlzeit würde diesen Stoffwechselvorgang stören und Ihnen die wohl bekannten Heißhungerattacken bescheren. Halten Sie daher die 5 Stunden Pause konsequent ein.
Muss ich später immer so weiter essen wie in der strengen Umstellungsphase?
Nein, denn wenn sich Ihr Stoffwechsel auf die neue Ernährungsweise eingestellt hat und Sie Ihre Ziele erreicht haben, gehen Sie in der Phase 3 und 4 in eine Lockerung bzw. Erhaltung Ihres erzielten Erfolges. Es gelten dann lediglich einige Ihnen wohl vertraute Grundregeln. Aber seien Sie versichert – es wird Ihnen wie den vielen anderen Teilnehmern gehen: Sie werden merken, welche Nahrungsmittel Ihnen gut tun und welche nicht. Und wenn Sie mal einen Ausreißer haben, dann gehen Sie zwischendurch einfach für einige Tage in Ihre strenge Phase zurück und schon haben Sie Ihre Ziele wieder im Griff.
Muss ich alle Nahrungsmittel essen, die in meinem Ernährungsplan aufgeführt sind?
Ja, das sollten Sie. Denn Ihr persönlicher Ernährungsplan ist ja kein Zufallsprodukt, sondern resultiert aus Ihren spezifischen Labor- und Anamnesedaten und ist damit so einzigartig wie Ihr Fingerabdruck. Die dort ausgewählten Nahrungsmittel unterstützen Ihren Stoffwechsel und liefern Ihnen die Bestandteile, die Ihnen bisher gefehlt haben. Lassen Sie sich doch einfach mal auf neue Erfahrungen ein, die Ihnen bisher nicht bekannt waren. Die Rezepte werden Ihnen darüber hinaus helfen, sich dem Neuen anzuvertrauen.
Muss ich die angegebenen Mengen genau einhalten?
Insbesondere in der Phase 2 müssen Sie die angegebenen Mengen genau einhalten, denn diese Angaben korrelieren mit Ihrem angepeilten Wunschgewicht. Wenn Sie Ihre Ziele erreicht haben, besprechen Sie mit Ihrem metabolic balance® Betreuer, welche Lockerung auch in den Mengen möglich ist.
Habe ich in der strengen Phase Hungergefühle und beeinträchtigt die Umstellung womöglich 
meine Leistungsfähigkeit?
Wenn Sie sich genau an Ihren Plan halten, dann essen Sie weniger als vorher und das langsamer und mit Genuss! Am Ende jeder Mahlzeit sind Sie satt, denn Sie essen dreimal täglich energiereiche Nahrungsmittel und hungern eben gerade nicht! In den Zeiten zwischen den Mahlzeiten trinken Sie angemessen und sind damit absolut leistungsfähig. Sollten Sie in den ersten Tagen der Umstellung am Abend eher müde sein, dann gönnen Sie sich und Ihrem Körper die Ruhepause, und gehen einfach früher zu Bett. Dadurch fördern Sie den Fortschritt Ihrer angestrebten Ziele.
Kann ich als strenger Vegetarier am metabolic balance® Programm teilnehmen?
Wenn Sie – aus welchen Gründen auch immer – keinerlei tierisches Eiweiß zu sich nehmen und sich ausschließlich von Obst, Gemüse und Getreideprodukten ernähren, können Sie leider nicht am metabolic balance® Programm teilnehmen. Wenn Sie sich darüber und über die medizinischen Hintergründe weiter informieren wollen, lesen Sie das Buch „metabolic balance®“.
Kann ich am metabolic balance® Programm teilnehmen, wenn ich zwar meinen Stoffwechsel stärken, aber kein Gewicht abnehmen will?
Ja – selbstverständlich. Wir berücksichtigen das bei Ihrer Planerstellung und z.B. auch bei den Mengenangaben. Für Ihre Gesundung, Ihre Fitness und Ihre Vitalität tun Sie so jedenfalls etwas sehr Gutes. Sprechen Sie mit Ihrem metabolic balance® Betreuer über Ihre spezifischen Wünsche – er berät Sie gerne.
Andere Diäten haben bei mir immer kurzfristig zu Erfolgen geführt – aber angehalten hat es nicht. Warum soll das bei metabolic balance® anders sein?
metabolic balance® ist keine Diät im herkömmlichen Sinne. Ihr Plan ist Ihr Plan. Er berücksichtigt einzig und allein Ihre Laborwerte, Ihren Stoffwechsel und Ihre individuelle Ernährungssituation. Er sichert Ihnen den Erfolg und gleichzeitig lernen Sie dabei, welche Nahrungsmittel Ihnen gut tun und welche nicht. Die Konsequenz daraus? Sie haben es selbst in der Hand, ob Sie das erreichte Ziel erhalten. Ihr individueller Ernährungsplan ist Ihr ganz persönlicher Fahrplan für den dauerhaften Erfolg.
Habe ich in der strengen Phase Hungergefühle und beeinträchtigt die Umstellung womöglich 
meine Leistungsfähigkeit?
Wenn Sie sich genau an Ihren Plan halten, dann essen Sie weniger als vorher und das langsamer und mit Genuss! Am Ende jeder Mahlzeit sind Sie satt, denn Sie essen dreimal täglich energiereiche Nahrungsmittel und hungern eben gerade nicht! In den Zeiten zwischen den Mahlzeiten trinken Sie angemessen und sind damit absolut leistungsfähig. Sollten Sie in den ersten Tagen der Umstellung am Abend eher müde sein, dann gönnen Sie sich und Ihrem Körper die Ruhepause und gehen einfach früher zu Bett. Dadurch fördern Sie den Fortschritt Ihrer angestrebten Ziele.
Kann ich als strenger Vegetarier am metabolic balance® -Programm teilnehmen?
Wenn Sie aus welchen Gründen auch immer, keinerlei tierisches Eiweiß zu sich nehmen und sich ausschließlich von Obst, Gemüse und Getreideprodukten ernähren, können Sie leider nicht am metabolic balance® -Programm teilnehmen.
Was ist metabolismus?
Metabolismus oder Stoffwechsel steht für die Aufnahme, den Transport, die chemische Umwandlung von Stoffen in einem Organismus und die Abgabe der Stoffwechselendprodukte an die Umgebung. Diese biochemischen Vorgänge dienen unserem Organismus zum Aufbau und der Erhaltung unserer Körpersubstanz und gleichzeitig auch zur Energiegewinnung und somit auch zur Aufrechterhaltung unserer Körperfunktionen.
Für den Stoffwechsel sind im Wesentlichen die Enzyme verantwortliche, die die chemischen Reaktionen katalysieren. Beim Stoffwechsel könnte man meinen, es handle sich um einen Austausch von Stoffen, dem ist aber nicht so. Tatsächlich ist eine chemische Veränderung von Stoffen gemeint.
Wenn wir jetzt unseren Körper mit dem Motor eines Autos, das mit Benzin getankt wird, vergleichen, so sind wir eigentlich wie dieser Motor. Je hochwertiger das Benzin und das Öl desto besser und leistungsstärker fährt dieses Auto. Was passiert nun wenn wir in das Auto das mit Benzin getankt wir noch Diesel zumischen? Es wird nicht mehr so leistungsstark sein und wird ins stocken kommen. Wenn wir das über einen längeren Zeitraum machen so wird es irgendwann stehen bleiben und einen Motorschaden haben. Damit das natürlich nicht passiert, tanken wir das Gemisch, welches das Auto braucht, um energievoll und reibungslos fahren zu können.
Genauso ist das mit unserem Körper. Je weniger wir ihm die Nahrungsmittel geben, die er wirklich braucht oder verstoffwechseln kann, umso weniger Energie haben wir. Die Folge ist Unwohlsein, zu wenig Energie, Müdigkeit oder Krankheit. Die Nährstoffe die wir nicht verarbeiten können, legen wir als Fettreserven an, oder, wenn wir die Nahrung nicht verstoffwechseln können, verlieren wir immer mehr an Gewicht.
Ist die Ernährungsumstellung für Vegetarier geeignet?
Reine Veganer, also Personen die nur pflanzliche Nahrungsmittel essen, können an am Stoffwechsel-programm nicht teilnehmen. Lacto-Veganer  und Ovo-Lacto-Veganer können den Eiweißbedarf aus Milch, Milchprodukten und Eiern decken. Hier ist das Stoffwechselprogramm geeignet. 
Können auch Kinder das Programm machen?
Da metabolic balance keine Diät mit einseitigen oder radikalen Ernährungsweisen ist, können auch Kinder ab dem 10. Lebensjahr, evtl. auch früher, teilnehmen. Allerdings müssen die Eltern bereit sein,  etwas zu verändern und sollten das Kind unterstützen. Gute Erfolge hat das Programm, wenn alle Familienmitglieder auf die gesunde Ernährung umstellen und sich die Eltern ihrer Vorbildrolle bewusst sind.
Können Schichtarbeiter am Programm teilnehmen?
Schichtarbeiter dürfen die Tageszeit um maximal 3 Stunden verschieben. Sie können die letzte Mahlzeit bis 24 Uhr abschließen.
Können Leistungssportler am Programm teilnehmen?
In den ersten 14 Tagen der Ernährungsumstellung sollte Sport nur in Maßen betrieben werden. Somit ist in Wettkampfphasen das Programm nicht möglich. Sportler können in Wettkampfpausen das Stoffwechselprogramm beginnen. Durch die individuelle Auswahl der Nahrungsmittel mit Hilfe der Blutanalyse, kann gerade bei Sportlern eine wichtige Leistungssteigerung und erhöhte Belastbarkeit erzielt werden.
Können Schwangere am Programm teilnehmen?
Nein. Da ja eine Blutanalyse die Voraussetzung für den Ernährungsplan ist, spiegelt sich die veränderte hormonelle Lage im Blutbild wider.
Ist metabolic balance während des Stillens möglich?
Nein. Da der Körper während der Ernährungsumstellung extrem entgiftet, besteht die Möglichkeit, dass die Muttermilch toxisch belastet ist.

Wann ist die Stoffwechselumstellung beendet?
Die metabolic balance Stoffwechselumstellung ist abgeschlossen, wenn Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben, sich Ihre Blutwerte verbessert haben und Ihre stoffwechselbedingten Krankheitssymptome verschwunden sind. Halten Sie sich weiterhin an die einfachen Regeln des Programms, und Sie werden mit Ihrem neuen Selbstwertgefühl und dem Gefühl der Selbstverantwortung lange Freude an dem erreichten Ziel haben.
Wie funktioniert das Metabolic Balance® Konzept?
Bei Metabolic Balance® werden 35 Blutwerte erhoben, nach denen ein individuelles Stoffwechselprogramm zusammengestellt wird.
Die Auswertung des Blutbildes beruht auf jahrzehntelangen Forschungsarbeiten und ist unglaublich erfolgreich.
Was ist das Novum an Metabolic Balance®?
Das Neuartige daran sind die Aufmerksamkeit auf den individuellen Stoffwechsel des Klienten, sowie die Miteinbeziehung der immer neuesten Erkenntnisse aus der Forschung. Das bedeutet, dass das Programm von Metabolic Balance® nie "stehen" bleibt, sondern  immer weiterentwickelt wird - obwohl es schon perfekt zu sein scheint, denn die Erfolge von Metabolic Balance® sind bahnbrechend.
Welche Werte werden bei Metabolic Balance® im Labor genau getestet?
Es wird das ganz normale Blutbild erhoben, die Bauchspeicheldrüsewerte werden angeschaut, sowie die verschiedenen Stoffwechselparameter  in Bezug auf z.B. das Herz, die Leber, die Nieren, der Knochen- und Muskelstoffwechsel, die Blutfette, sowie der Mineralhaushalt und vor allem der Blutzucker - weshalb man für den Metabolic Balance®-Blutcheck bitte immer NÜCHTERN ins Labor zur Blutabnahme gehen muss, um korrekte, unverfälschte Werte zu erhalten.
Welche Nahrungsmittel werden bei Metabolic Balance® z.B. weggelassen?
Das kann man nicht kategorisch sagen - jeder Klient bekommt ja seinen eigenen Metabolic Balance®-Plan. Was allerdings im Laufe der jahrelangen Forschungen von Metabolic Balance® immer klarer geworden ist, ist der Umstand, dass uns die vielen isolierten und raffinierten Kohlehydrate dick und krank machen - also das metabolische Syndrom entstehen lassen, zu dem Diabetes, Bluthochdruck, Herz- und Gefäßerkrankungen, die (nichtalkoholische) Fettleber ua. zählen.
Dem gemäß wird bei Metabolic Balance® auf allzu kohlehydratreiche Nahrung eher verzichtet, Getreideprodukte werden eingeschränkt aber nicht ganz weggelassen. Als "Treibstoff" dient bei Metabolic Balance® eher Gemüse und Obst, da diese Lebensmittel ebenso viele Kohlehydrate enthalten. Bei Metabolic Balance®  nimmt man in erster Linie Abstand vom Verzehr raffinierter Stärkeprodukte.
Wie zuverlässig ist die Methode Metabolic Balance®? Funktioniert das Metabolic Balance®-Programm bei jedem gleich gut?
Die Erfolgsquoten - falls man das so nennen will - sind beim Metabolic Balance® Stoffwechselprogramm unglaublich hoch. Es funktioniert dahingehend bei jedem Klienten super, weil die Ernährung durch den Metabolic Balance®-Plan auf sehr natürliche Nahrungmittel zugunsten eines hohen Eiweiss- und Gemüseanteils umgestellt wird und man sehr bald einen enormen Vitalitätsgewinn verspürt und sich unglaublich viel  besser fühlt.
Man kann natürlich nicht vorhersagen, wie schnell es beim Einzelnen dank Metabolic Balance® zu Veränderungen kommt, da wir alle Individuen sind und unsere Körper unterschiedlich reagieren, aber ich kann von Abnahmen meiner KlientInnen zwischen 3 bis 9 kg in den ersten 14 Tagen beim  Metabolic Balance®-Programm berichten.
Wie lange dauert es, bis sich der Körper auf die neue Ernährung  des Metabolic Balance®-Plansumstellt?
Das dauert in der Regel von 3 bis 14 Tagen und hängt vor allem auch davon ab, wie weit man sich mit seiner bisherigen Ernährung von einem gesunden Empfinden entfernt hat. Unter "bis sich der Körper umstellt" verstehe ich natürlich auch die Veränderung der Geschmacksnerven und das Verschwinden des Verlangens nach Einfachzuckern. Der Körper selbst ist unendlich dankbar für das "Gefüttert werden" mit gesunden Nahrungsmitteln und v.a. mit der Nahrungsqualität und Quantität die ihm am besten entspricht.Nur so kann übrigens gewährleistet werden, dass die hormonelle Situation im Körper genau auf Fettverbrennung, Muskelaufbau und Hautstraffung abzielt. Bei der Metabolic Balance®-Diät reagiert der Körper auf jeden Fall mit grosser "Dankbarkeit" - von Heilversprechen distanziere ich mich, aber die unglaublichen Effekte einer Ernährung mit Metabolic Balance® kann jeder für sich selbst herausfinden! 
Nach welcher Zeit sind Erfolge durch Metabolic Balance® sichtbar? Das ist, wie vorab schon gesagt, genauso individuell wie die einzelnen Metabolic Balance®-Ernährungspläne selbst. Allerdings sind spür- und messbare Erfolge bei der Mehrzahl der Klienten schon nach den ersten Tagen feststellbar! 
Wie lange sollte das Metabolic Balance®-Programm mindestens laufen?
Nach 2 Tagen Vorbereitung beginnt eine strengere Phase von mindestens 2 Wochen, danach ist eine gewisse Lockerung des Metabolic Balance®-Ernährungsplanes möglich - das ist aber wieder von Fall zu Fall unterschiedlich. Wenn jemand nur seinen Stoffwechsel regulieren will, das Programm aus gesundheitlichen Gründen wählt oder nur wenige Kilo reduzieren möchte, gelten etwas andere Regeln, als bei einem Klienten, der mit Hilfe von Metabolic Balance® z.B. 40 Kilo abnehmen will. Mit Metabolic Balance® ist alles möglich... 
Dürfen die bei Metabolic Balance® ausgeklammerten Lebensmittel später wieder gegessen werden – oder nimmt man dann automatisch alles wieder zu, was man durch die Reduktion abgenommen hat?
Es wird langfristig sinnvoll sein, seine Ernährung zu überdenken, aber da das Metabolic Balance®-Programm dem Körper sehr entgegenkommt und er dadurch "ihm gemäß" abnimmt, ist der Erfolg langfristig unglaublich viel leichter zu halten, als bei jeder bisherig versuchten Diät. Es gab erst vor kurzem einen Fall, bei dem eine Dame noch weit vor ihrem Zielgewicht eine Weile auf dem gleichen Gewicht "stehen blieb"- nachdem sie allerdings schon gut 40 Kilogramm abgenommen hatte. Um den Körper wieder zu weiteren Veränderungen herauszufordern und auch um ihr eine Pause vom Programm zu gönnen, durfte sie eine Woche lang essen, was sie wollte. Die Zunahme während dieser einen Woche war marginal im Verhältnis zu ihrem bereits verlorenen Gewicht, und nach dieser Woche begann sie dank ihres Metabolic Balance®-Ernährungsplans wieder rasch abzunehmen.Eine Ernährungsumstellung über die Abnahme hinaus ist sicher wünschenswert, nicht aber zwingend notwendig. Es gibt Menschen, die dann zur Regulierung und aus körperhygienischen Gründen eine 14-tägige Metabolic Balance®-Kur im Frühjahr und im Herbst einlegen und ansonsten so ca. drei kleine Regeln befolgen, die leicht in den Alltag integrierbar sind. 
Wie nachhaltig ist die Gewichtsreduktion nach dem Metabolic Balance® Programm? Wie sieht es mit dem berüchtigten Jojo-Effekt aus?
JoJo-Effekt gibt es bei einer derartigen, auf den individuellen Körper abgestimmten Diät keinen. Die Regeln sind das Wichtige daran: füttere Deinen Körper regelmässig, dann hat er nicht die Angst zu verhungern! Das ist ja auch der Grund, warum er ein Effizienz-Fachmann wird: bei geringem Nahrungsangebot entwickelt er niedrigere Stoffwechselraten und sobald wieder Nahrung "herein"kommt, werden alle Nahrungsmittel noch besser "anlegt" als vorher. Denn warum? - Unser Körper ist nicht dumm - auch wenn landläufig so mit ihm umgegangen wird. Ausserdem glimmt unser metabolisches "Feuer", nachdem wir es durch die oftmals falschen und zu radikalen Diäten haben ausgehen lassen nur mehr vor sich hin! In welchem Feuer sollte nun das Körperfett verbrennen? Ein weiterer Aspekt des JoJo! Was Metabolic Balance® darüber hinaus kann und macht: es macht die Menschen bewusster im Umgang mit ihrem Körper und ihrer Nahrung, macht uns wieder sensibel auf Geschmack  und Inhaltsstoffe, auf die wirklichen Vorlieben unseres Körpers und fördert das Verstehen und Verständnis der eigenen Physis und seiner Vorgänge. Ausserdem bemerkt man oft erst durch den Metabolic Balance®-Ernährungsplan, wieviel man unbemerkt den ganzen Tag vor sich hinkaut, schluckt, isst. (Oftmals ist die Hand-Mund-Bewegung ein völlig, dem menschlichen Autopiloten unterstehender Impuls, den das Gehirn machmal gar nicht so recht registriert!)  
Wie kann man Metabolic Balance® im Vergleich zu anderen, herkömmlichen Diäten einschätzen?
Nachdem bei Metabolic Balance® die stoffwechselevaluierte Nahrung in der richtigen Zusammensetzung mit den verdauungsnotwendigen Intervallen gegessen wird und damit die hormonelle Lage den Körper dazu befähigt, wirklich FETT abzubauen und Muskel aufzubauen, ist es im Vergleich zu Diäten, die auf viele kleine Mahlzeiten setzen die einzig funktionierende Alternative. Da bei jeder Mahlzeit Insulin gelockt wird und dieses Hormon von der Wissenschaft heute nicht nur das "Alterungshormon" genannt wird, sondern auch der Fettverbrennung im Weg steht, liegt es auf der Hand, dass bei derartigen Diäten Muskelmasse abgebaut und nach Beendigung der Diät die verlorengegangene Körpermasse durch Fett ersetzt wird.Metabolic Balance® ist eine der wenigen Diäten, die Schlankheit nicht vor Gesundheit stellen und deshalb niemals gegen, sondern immer mit dem Körper arbeitet. Und damit ist eigentlich schon fast alles gesagt: Metabolic Balance® ist das einzige Konzept, das den Diätgeplagten aus der Endlosschleife des ewigen Dickhungerns befreit, sowie nachhaltig und dauerhaft zu Gesundheit und Schlankheit verhelfen kann! Nachdem bei Metabolic Balance® die stoffwechselevaluierte Nahrung in der richtigen Zusammensetzung mit den verdauungsnotwendigen Intervallen gegessen wird und damit die hormonelle Lage den Körper dazu befähigt, wirklich FETT abzubauen und Muskel aufzubauen, ist es im Vergleich zu Diäten, die auf viele kleine Mahlzeiten setzen die einzig funktionierende Alternative. Da bei jeder Mahlzeit Insulin gelockt wird und dieses Hormon von der Wissenschaft heute nicht nur das "Alterungshormon" genannt wird, sondern auch der Fettverbrennung im Weg steht, liegt es auf der Hand, dass bei derartigen Diäten Muskelmasse abgebaut und nach Beendigung der Diät die verlorengegangene Körpermasse durch Fett ersetzt wird.Metabolic Balance® ist eine der wenigen Diäten, die Schlankheit nicht vor Gesundheit stellen und deshalb niemals gegen, sondern immer mit dem Körper arbeitet. Und damit ist eigentlich schon fast alles gesagt: Metabolic Balance® ist das einzige Konzept, das den Diätgeplagten aus der Endlosschleife des ewigen Dickhungerns befreit, sowie nachhaltig und dauerhaft zu Gesundheit und Schlankheit verhelfen kann! Jojo-Effekt gibt es bei einer derartigen, auf den individuellen Körper abgestimmten Diät keinen. Die Regeln sind das Wichtige daran: füttere Deinen Körper regelmässig, dann hat er nicht die Angst zu verhungern! Das ist ja auch der Grund, warum er ein Effizienz-Fachmann wird: bei geringem Nahrungsangebot entwickelt er niedrigere Stoffwechselraten und sobald wieder Nahrung "herein"kommt, werden alle Nahrungsmittel noch besser "anlegt" als vorher. Denn warum? - Unser Körper ist nicht dumm - auch wenn landläufig so mit ihm umgegangen wird. Ausserdem glimmt unser metabolisches "Feuer", nachdem wir es durch die oftmals falschen und zu radikalen Diäten haben ausgehen lassen nur mehr vor sich hin!In welchem Feuer sollte nun das Körperfett verbrennen? Ein weiterer Aspekt des Jojo!Was Metabolic Balance® darüber hinaus kann und macht: es macht die Menschen bewusster im Umgang mit ihrem Körper und ihrer Nahrung, macht uns wieder sensibel auf Geschmack  und Inhaltsstoffe, auf die wirklichen Vorlieben unseres Körpers und fördert das Verstehen und Verständnis der eigenen Physis und seiner Vorgänge. Ausserdem bemerkt man oft erst durch den Metabolic Balance®-Ernährungsplan, wieviel man unbemerkt den ganzen Tag vor sich hinkaut, schluckt, isst. (Oftmals ist die Hand-Mund-Bewegung ein völlig, dem menschlichen Autopiloten unterstehender Impuls, den das Gehirn machmal gar nicht so recht registriert!!)